Krankenversicherung für den Hund: Warum und welche ist die beste? [2024]

Foto des Autors
von Heiko

Hundeexperte bei inpetso.

Die Gesundheit deines Hundes liegt dir am Herzen und du möchtest sicherstellen, dass er im Krankheitsfall die bestmögliche Behandlung erhält. Eine Hundekrankenversicherung kann dir dabei helfen, die finanzielle Last unerwarteter Tierarztkosten zu bewältigen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass viele deutsche Tierhalter die Kosten für die medizinische Versorgung ihrer Haustiere deutlich unterschätzen, während sie gleichzeitig die beste Versorgung für ihre Tiere erwarten.

Krankenversicherung für den Hund: Ergebnisse der Studie

  • Kosten für Tierarztbehandlungen werden oft unterschätzt: Laut der Studie des Tierversicherungsexperten Figo Pet in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut dvj insights, unterschätzen viele Tierhalter die tatsächlichen Kosten für die medizinische Versorgung ihrer Haustiere erheblich. Zum Beispiel wird die Entfernung eines Fremdkörpers aus dem Magen eines Hundes auf durchschnittlich 288 Euro geschätzt, während die tatsächlichen Kosten bei etwa 2.500 Euro beginnen. Solche Diskrepanzen zwischen Erwartung und Realität können zu finanziellen Engpässen führen.
  • Die gleiche medizinische Versorgung wie für Menschen erwartet: Die Studie zeigt auch, dass 72 % der Hundebesitzer die gleiche medizinische Versorgung für ihre Haustiere erwarten, die sie auch für sich selbst wünschen. Dies bedeutet, dass viele Tierhalter bereit sind, hohe Summen für die Gesundheit ihrer Tiere auszugeben, aber gleichzeitig die hohen Kosten oft nicht einplanen.
  • Finanzielle Unterstützung und Erwartung an Tierärzte: Fast ein Drittel der Tierhalter erwartet von ihrem Tierarzt, dass dieser eine Lösung findet, wenn die Rechnung zu hoch ist. Diese Erwartung setzt Tierärzte unter zusätzlichen Druck, finanzielle Hilfen anzubieten oder alternative Behandlungspläne zu erstellen. Ohne ausreichende finanzielle Mittel könnten notwendige Behandlungen verschoben oder ganz unterlassen werden, was die Gesundheit des Tieres gefährden könnte.
  • Flexibilität und finanzielle Sicherheit: Die Studienergebnisse zeigen, dass 64 % der Hundebesitzer lieber einen monatlichen Betrag zahlen würden, als sich mit unerwartet hohen Kosten auseinanderzusetzen. Eine Hundekrankenversicherung bietet diese Möglichkeit der finanziellen Planung und sorgt dafür, dass du in Notsituationen nicht auf finanzielle Unterstützung von Freunden und Familie angewiesen bist.

Vorteile einer Hundekrankenversicherung

Eine Hundekrankenversicherung ist eine sinnvolle Investition in die Gesundheit und das Wohlbefinden deines Hundes. Sie schützt dich vor unerwarteten hohen Kosten und stellt sicher, dass dein Vierbeiner immer die bestmögliche medizinische Versorgung erhält. Die Versicherung deckt in der Regel eine Vielzahl von Behandlungen ab, von Routineuntersuchungen bis hin zu Notoperationen. Informiere dich über die verschiedenen Optionen und wähle die Versicherung, die am besten zu deinen Bedürfnissen und denen deines Hundes passt. Nutze dafür einfach unseren kostenlosen Tarifrechner!

Tarifrechner


Hol dir die neuesten Hunde-Tipps!

Abonniere den inpetso-Newsletter und erhalte alle neuen Artikel von unseren Experten direkt in dein E-Mail-Postfach.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Foto des Autors
von Heiko

Hundeexperte bei inpetso.

* Diese Seite ist ein Affiliate (u.a. von Amazon) und verdient an Verkäufen über die bereitgestellten Links. Ihr könnt damit inpetso finanziell unterstützen ohne dass euch dabei Kostennachteile entstehen. Vielen Dank! :)

Schreibe einen Kommentar

Hol dir die neuesten Hunde-Tipps!

Abonniere den inpetso-Newsletter und erhalte alle neuen Artikel von unseren Experten direkt in dein E-Mail-Postfach.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.