Warum riechen Hundepfoten nach Popcorn?

Foto des Autors
von Heiko

Hundeexperte bei inpetso.

Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum die Pfoten deines Hundes manchmal irgendwie nach Popcorn riechen? inpetso erklärt das Phänomen warum Hundepfoten nach Popcorn riechen und was dahintersteckt.

Riechen Hundepfoten nach Popcorn? Die Rolle der Schweißdrüsen

Der Geruch an den Hundepfoten entsteht durch das Sekret von Schweißdrüsen. Hunde besitzen Schweißdrüsen an ihren Pfoten, die dazu dienen, Geruchsmarkierungen zu hinterlassen. Mikroorganismen wie Bakterien und Pilze zersetzen dieses Sekret und erzeugen so den intensiven Geruch, der an Popcorn erinnert. Die Zwischenzehenbereiche der Hundepfoten bieten ein ideales Milieu für diese Mikroorganismen, da es dunkel, feucht und warm ist.

Die Intensität des Geruchs kann von Hund zu Hund variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter dem Gesundheitszustands des Hundes und der Zusammensetzung der „Pfoten-Flora“.

Pflege der Hundepfoten

Sollte der Geruch zu dominant oder unangenehm werden, kann man ihn durch regelmäßige Pflege verringern.

  • Spüle die Pfoten deine Hundes regelmäßig mit klarem Wasser und trockne sie gründlich ab. Im Rahmen eines Hundebades kannst du das natürlich auch mit einem speziellen Hundeshampoo tun. Dadurch werden Bakterien und Pilze entfernt, die den unangenehmen Geruch verursachen können. Verzichte aber ansonsten auf irgendwelche Kosmetik welche nicht speziell für Hunde entwickelt wurde (z.B. Deos, parfümierte Fußbäder etc.).
  • Trimme regelmäßig das Fell in den Zwischenräumen der Pfoten. Dadurch wird die Ansammlung von Schmutz und Feuchtigkeit verhindert, was sonst unangenehme Gerüche begünstigen kann.
  • Sollte trotz regelmäßiger Pflege ein unangenehmer oder sogar fauliger Geruch an den Pfoten deines Hundes verbleiben, ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann mögliche medizinische Probleme wie eine Pilzinfektion ausschließen und weitere Behandlungsoptionen empfehlen.

Zum Thema Hundepflege haben wir einen eigenen. spannenden Beitrag geschrieben: Grundlagen der Hundepflege: Tipps von Kopf bis Pfote.

Fazit

Die Geruchsentwicklung an den Hundepfoten, die an Popcorn erinnert, ist auf das Sekret der Schweißdrüsen und die Zersetzung durch Mikroorganismen zurückzuführen. Der Geruch kann von Hund zu Hund unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Gesundheitszustand des Hundes und der „Pfoten-Flora“ ab. Durch regelmäßige Pflege, wie Spülen und Trocknen der Pfoten sowie Trimmen der Zwischenräume, kann der Geruch reduziert werden. Bei anhaltend unangenehmem oder fauligem Geruch sollte ein Tierarzt konsultiert werden, um mögliche medizinische Probleme auszuschließen.

Quellenverweis:

Hol dir die neuesten Hunde-Tipps!

Abonniere den inpetso-Newsletter und erhalte alle neuen Artikel von unseren Experten direkt in dein E-Mail-Postfach.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Foto des Autors
von Heiko

Hundeexperte bei inpetso.

* Diese Seite ist ein Affiliate (u.a. von Amazon) und verdient an Verkäufen über die bereitgestellten Links. Ihr könnt damit inpetso finanziell unterstützen ohne dass euch dabei Kostennachteile entstehen. Vielen Dank! :)

Schreibe einen Kommentar

Hol dir die neuesten Hunde-Tipps!

Abonniere den inpetso-Newsletter und erhalte alle neuen Artikel von unseren Experten direkt in dein E-Mail-Postfach.

Wir versprechen, dass wir keinen Spam versenden! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.